Diese Webseite verwendet Cookies.

Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

praxis naturheilkunde waizenegger muenchen elektroakupunktur2

elektroakupunktur nach dr. voll

Schnell und unkompliziert zu diagnostischen Ergebnissen

In meiner Praxis für Naturheilkunde benutze ich die Elektroakupunktur (EAV) als Diagnoseverfahren, da sie einen vollständigen Überblick über den energetischen Zustand sämtlicher Organe ermöglicht.

Der Patient hält eine Elektrode in der Hand, während ich an der anderen Hand mit einer feinen Messelektrode die sogenannten Akupunkturpunkte berühre. Diese Punkte stehen über Meridiane mit den jeweiligen Organen in Wechselbeziehung, ein Prinzip, das Sie mit Sicherheit aus der klassischen Akupunktur kennen. Werden diese Punkte mit der Messsonde berührt, fließt ein für den Patienten nicht wahrzunehmender Strom zu dem entsprechenden Organ, das auf diesen Reiz antwortet. Man könnte auch sagen, dass die Leitfähigkeit des Gewebes geprüft wird.

Aus den gewonnenen Werten kann man schließen, ob sich die Organe im energetischen Gleichgewicht befinden oder ob entzündliche oder degenerative Prozesse wirken. Die Elektroakupunktur erfasst sogar krankhafte Entwicklungen im Körper, noch bevor eine Krankheit ausbricht.

Die EAV arbeitet unter Einbeziehung von Elementen der traditionellen chinesischen Akupunktur- und Medikamentenlehre und der Homöopathie nach Samuel Hahnemann. Außerdem können mit dem EAV-Messgerät Homöopathika und eventuelle Materialunverträglichkeiten individuell für den Patienten ausgetestet werden.

Die EAV ist wichtiger Bestandteil des ersten Praxistermins, da sie einen kurzen diagnostischen Gesamtüberblick erlaubt.
Da dieses Diagnoseverfahren völlig schmerzfrei ist, lassen sich Kinder besonders gerne damit austesten!